Teilnehmerbedingungen

Teilnahmebedingungen The Colorfield Performance CH 2018 

1. Die Teilnehmer erklären sich auf dem Einschreibeformular bereit, dass sie die Bedingungen gelesen und völlig akzeptiert haben.

2. Die Anmeldung ist erst dann rechtskräftig wenn das Einschreibeformular vollständig ausgefüllt und die Teilnahmegebühr überwiesen ist.

3. Sollte das Projekt durch unvorhergesehene Umstände nicht zustande kommen, dann erhalten die Teilnehmer ihre Einschreibegebühr ( minus €20,- Verwaltungsgebühr) zurück.

4. Es können pro Tag maximal 8 Teilnehmer an ihren Werken arbeiten. Möchten die Teilnehmer in Gruppen kommen, können sie auf Wunsch für den gleichen Tag eingeteilt werden, sofern es noch freie Plätze gibt. Ob sie allein oder in Gruppen kommen möchten sollte schon auf dem Einschreibeformular vermerkt sein. Eine Gruppe sollte in einer gesonderten Mail der Organisation mitteilen, welche Personen dazu gehören.

Teilnahme auf eigen Risiko; kein Schaden(s)ersatzanspruch

5. Die Teilnahme an dem durch Dirk Hakze Kunstwerken organisiertem Kunstprojekt The Colorfield Performance CH 2018 ist auf eigen Risiko. Dirk Hakze Kunstwerken haftet nicht bei Unfällen, eventuellen Todesfällen oder Körperverletzungen jeder Art vor, während oder nach Ablauf von The Colorfield Performance CH 2018. Dirk Hakze Kunstwerken übernimmt keinen Schadenersatz für Diebstal oder verlorengegange Gegenstände vor, während oder nach Ablauf des Projekts. Das Gleiche gilt auch für die durch oder im Auftrag von Dirk Hakze Kunstwerken ehrenamtlichen Mitarbeiter.

6. Jede Tagesgruppe der Teilnehmer steht in unmittelbarer Nähe zueinander, sodass einander schnell geholfen werden kann (Beispiel plötzliche Regenschauer). Alle Teilnehmer bekommen ein Paneel zugewiesen, welches kurz zuvor auf die richtige Körpergröße des jeweiligen Teilnehmers eingestellt wurde. Jedes Paneel ist mit einer Nummer gekennzeichnet und gekoppeld an die Nummer des Einschreibeformulars. An dieser Nummer ist auch die übrige Korrespondenz gebunden.

7. Jeder Teilnehmer erhält einen Bollerwagen auf dem eine Palette montiert ist; in dem aber auch die eigenen Dinge einen Platz finden.  Die Palette ist mit Kunststoffschalen ausgestattet in der die Farben gemischt werden können. Sofern sich am Ende des Tages noch Farbe in den Behältern befindet werden sie eingesammelt und für den folgenden Tag und Gruppe bereitgestellt. Vor jedem Paneel ist der Boden mit einem Tuch bedeckt um Verunreinigung durch Farbe vorzubeugen.

8. Jeder Künstler kann nach eigenen Vorstellungen an Ort und Stelle ihr/sein Kunstwerk gestalten. Jeder einzelne Beitrag ist gleichwertig mit anderen und ist Teil eines großen Ganzen. Die einzige Bedingung ist; es darf nicht mit Schwarz gearbeitet werden.

9. Die Organisation stellt an jeden Teilnehmer Acrylfarbe zu Verfügung in alle mögliche Farbenvariationen, außer Schwarz.  Ferner sind Lyonse Pinsel vorhanden. Teilnehmer dit anderen Pinseln arbeiten, möchten diese bitte selbst mitbringen.  

10. Es ist nicht gestattet Hunde mit auf das  Gelände  zu nehmen, auf dem das Kunstwerk installiert ist.

11. Für den möglichen Verkauf von Bildern benötigt die Organisation vorab das schriftliche Einverständnis der Teilnehmer.  Die Einverständniserklärungen werden von der Organisation erst später bereitgestellt.

12. Die Teilnehmer können ab 1. September 2017 das Datum ihrer Teilnahme auf der Website festlegen. Für Gruppen besteht die Möglichkeit schon früher ein Datum festzulegen.

13. Falls ein Teilnehmer an dem von ihm festgelegten Datum nicht kommen kann, seine Teilnahme verschieben oder tauschen möchte, so ist dies von ihm selbst zu regeln. Auf unserer Website gibt es eine Tafel auf der die Teilnehmer Mitteilungen hinterlassen können. Außerdem hantiert die Organisation eine Reserveliste wenn, mehr als 1919 sich einschreiben möchten.

14. Das Projekt wird in 101 Tagen fertiggestellt sofern das Wetter mitspielt. Auch im Sommer kommt es vor das wegen schlechten Witterungsverhältnissen nicht im Freien gearbeitet werden kann. Um dergleichen zu umgehen, haben wir Reservetage während des gesammten Zeitraums eingeplant. Die Organisation wird von Tag zu Tag die Wetterlage beobachten. Kommt solch ein Tag  an dem es nicht möglich ist draußen zu arbeiten, kann die Organisation entscheiden, dass eine Gruppe Teilnehmer auf einen Reservetag verschoben wird. Die Teilnehmer werden darüber  so schnell wie möglich in Kenntnis gesetzt.

15. Sind alle Paneelen bemalt und The Colorfield Performance CH 2018 ist vollendet, ist das  Gesamtwerk für das Publikum noch bis zum 1.Oktober 2018 zu sehen. Die Teilnehmer können bis zum diesem Datum noch nicht über ihre Werke verfügen.

16. Nach Ablauf des Projekts werden ab dem 1.Oktober die Bilder von den Pfählen genommen. Auf dem Feld ist kein Lagerraum vorhanden. Das heißt, dass die Teilnehmer an einem zuvor abgesprochenen Termin ihre Bilder abholen kommen. Sollten die Werke nicht abgeholt werden, wird den Teilnehmern das in Rechnung gestellt und/ oder die Bilder gehen in unseren Besitz über.

17. Als Organisation ist für uns auch die Umwelt von Belang. Wir möchten das Land, das die Bauern uns für diesen Zeitraum überlassen haben, am Ende des Projekts wieder perfektem Zustand zurückgeben. Wir bitten darum alle Teilnehmer so besonnen wie möglich mit diesem Land umzugehen. Wir ubernehmen keine Haftung für etwaige Umweltschäden, welche durch die Teilnehmer verursacht werden. Für eventuell entstandene Umweltschäden ist der Verursacher selbst verantwortlich.

18. Der Teilnehmer hat darfür zu sorgen das während der Arbeit keine Schäden am Eigentum Anderer (Teilnehmer, Publikum oder Organisation) entstehen.

19. Möchten Teilnehmer und Dirk Hakze Kunstwerken noch ergänzende Vereinbarungen treffen, müssen diese vor Inkraftreten schriftlich festgelegt werden.

20. Bei Rechtstreitigkeiten gilt allein die Niederländische Gerichtsordnung.

Teilnehmerinformation

Teilnehmerbedingungen

Verkaufsbedingungen

Meist gestellte Fragen

Einschreibeformular